1. Geltungsbereich

Der Vertragspartner nimmt mit seiner Bestellung zur Kenntnis, dass der gegenständliche Geschäftsabschluss auf der Grundlage unserer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Allgemeinen Geschäftsbedingungen sowie der hier genannten ergänzenden Bestimmungen erfolgt. Hiervon abweichende Bestimmungen gelten nur nach vorheriger schriftlicher Vereinbarung.
 

2. Person des Käufers / Verkäufers

(a) Mit der Aufgabe einer Bestellung erklärt der Käufer, dass er uneingeschränkt geschäftsfähig ist und dass die von ihm bekannt gegebenen personenbezogenen Daten korrekt sind.

(b) Verkäufer ist die Buchgemeinschaft Meran KG, Sparkassenstraße 11/A, 39012 Meran (BZ) – ITA, eingetragen im Handelsregister der Handels-, Industrie-, Handwerks- und Landwirtschaftskammer Bozen mit VWV Nummer BZ-85029 vom 22.08.1978.
 

3. Vertragsabschluss

Die Bestellung des Kunden ist ein bindendes Angebot auf Abschluss eines Kaufvertrages über die bestellte Ware. Die Durchführung dieser Bestellung bewirkt die Kenntnis und ausdrückliche Annahme von Seiten des Kunden der gesamten gegenständlichen AGB. Der Kaufvertrag kommt zustande, wenn der Verkäufer innerhalb von 14 Tagen entweder die bestellte Ware oder eine Auftragsbestätigung versendet; die bloße Bestätigung eines Auftragseingangs bewirkt keinen Vertragsschluss. Wird vom Verkäufer innerhalb dieser 14tägigen Frist weder die Ware versendet noch eine Auftragsbestätigung übermittelt, gilt das Kaufangebot als nicht angenommen. Die fehlende Annahme des Kaufangebotes begründet für den Kunden keinerlei Ansprüche oder Rechte.
 

4. Kaufpreis

Grundsätzlich gilt jener Kaufpreis für die bestellten Waren als vereinbart, der vom Verkäufer in dessen aktuellen Katalogen, Preislisten oder Datenbanken verlautbart wird. Diese Preise verstehen sich inklusive der in Italien gültigen Mehrwertsteuer, jedoch exklusive Porto, Verpackung, Zoll oder allfällige sonstige Steuern. Im Falle einer nach Vertragsabschluss wirksam werdenden Änderung des Mehrwertsteuersatzes kommt bei der Rechnungslegung der neu bestimmte Satz zum Tragen. Werden zwischen dem Zeitpunkt der Bestellung und der Lieferung seitens des Herstellers der kaufgegenständlichen Ware Preisänderungen verlautbart, sind diese, sofern die kaufgegenständliche Ware der gesetzlichen Preisbindung unterliegt, bei der Rechnungslegung anzuwenden.
 

5. Lieferung und Risiko

(a) Der Verkäufer führt die Bearbeitung von Bestellungen ohne unnötigen Aufschub durch. Die Versanddauer liegt zwischen zwei und vierzehn Werktagen und ist abhängig von der Postzustellung. Bei Nichtverfügbarkeit eines Kaufgegenstandes, die dem Käufer ab Kenntnis ohne Verzug mitgeteilt wird, wird die Kaufvereinbarung hinsichtlich dieses Titels unwirksam. Ansprüche eines Käufers aus der Unmöglichkeit der Vertragserfüllung werden ausgeschlossen.

(b) Die Lieferung erfolgt an die vom Käufer bei der Bestellung angegebene Adresse. Dieser trägt allfällige Kosten, die aus unrichtigen, unvollständigen oder unklaren Angaben entstehen. Sind Lieferungen oder Rechnungen des Verkäufers auf Grund eines ihm vom Käufer nicht bekannt gegebenen Adresswechsels unzustellbar, trägt der Käufer ggf. die Kosten der Erhebung seiner neuen Adresse.

(c) Der Verkäufer ist zu Teillieferungen berechtigt; alle dadurch entstehenden zusätzlichen Versandkosten gehen zu seinen Lasten.

(d) Die Beförderung der Waren erfolgt per Post oder durch einen privaten Zustelldienst.

(e) Sämtliche Lieferungen erfolgen auf Risiko des Käufers.
 

7. Zahlung, Eigentumsvorbehalt

(a) Die Posterlagscheine des Verkäufers sind, sofern nicht ausdrücklich anders vereinbart, bei Lieferungen nach Italien ohne Abzug innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der Ware zur Zahlung fällig. Ein Recht zur Aufrechnung allfälliger Gegenansprüche steht dem Käufer nur dann zu, wenn diese rechtskräftig festgestellt bzw. vom Verkäufer schriftlich anerkannt wurden.

(b) Der Verkäufer ist berechtigt, die Annahme einer Bestellung zu verweigern bzw. auch noch nach der Bestellannahme vom Vertrag zurückzutreten, sofern Zahlungsrückstände aus früheren Lieferungen an den Käufer bestehen.

(c) Bei Zahlungsverzug gelten die geschäftsüblichen Verzugszinsen als vereinbart. Weiters gehen sämtliche mit der Eintreibung der Forderung verbundenen Aufwendungen wie Mahnspesen, allfällige Adresserhebungskosten sowie die Kosten einer gerichtlichen und/oder außergerichtlichen Rechtsvertretung zu Lasten des Käufers. Eine Verpflichtung des Verkäufers zur Mahnung besteht nicht. Die Geltendmachung eines die Zinsen übersteigenden Verzugsschadens bleibt vorbehalten.

(d) Die gelieferte Ware verbleibt bis zur vollständigen Bezahlung im Eigentum des Verkäufers. Sollte ein Dritter im Rahmen eines Exekutions- oder Insolvenzverfahrens auf den Kaufgegenstand zugreifen, hat der Käufer diesen Dritten auf das Eigentumsrecht des Verkäufers hinzuweisen und den Verkäufer davon unverzüglich in Kenntnis zu setzen. Im Falle einer Weiterveräußerung noch nicht vollständig bezahlter Kaufgegenstände durch den Käufer stimmt dieser ggf. der Abtretung aller aus dieser Weiterveräußerung resultierenden Forderungen an den Verkäufer zu.
 

8. Gewährleistung, Haftung, Rechte Dritter

(a) Im Falle eines berechtigter Weise beanstandeten Mangels – z. B. Fehllieferung trotz eindeutiger Bestellung – trägt der Verkäufer die Kosten für die Rücksendung der Ware und die Versandkosten für die Neulieferung. Darüber hinaus gehende Ansprüche wie auf Kompensation von Folge- oder Vermögensschäden bzw. Schäden Dritter werden ausgeschlossen.

(b) Eine Gutschrift für fehlgelieferte Waren kann nur dann erteilt werden, wenn diese nach der Rücksendung keine Gebrauchsspuren aufweisen bzw. bei Ton-, Bild- und Bild/Ton-Trägern oder Software in der ggf. versiegelten Originalverpackung retourniert werden.

(c) Offensichtliche Transportschäden sind vom Käufer dem zustellenden Unternehmen anzuzeigen bzw. ihm gegenüber geltend zu machen.

(d) Der Verkäufer übernimmt keinerlei Haftung für den Inhalt der Kaufsache, insbesondere deren formale oder inhaltliche Richtigkeit und Rechtmäßigkeit. Dieser Haftungsausschluss gilt nach gesetzlicher Maßgabe auch für eine allfällige Haftung aus dem Titel der Produkthaftung und für Ansprüche gegen MitarbeiterInnen des Verkäufers.

(e) Der Verkäufer haftet nicht für technische Störungen beim Betrieb seines Online-Bestellsystems.

(f) Der Käufer nimmt zur Kenntnis, dass am Kaufgegenstand Rechte Dritter, insbesondere Urheberrechte und sonstige Immaterialgüterrechte bestehen, wenn es sich um Druckwerke, Softwareprodukte oder Ton-, Bild- und Bild/Ton-Träger handelt. Er verpflichtet sich, den Kaufgegenstand nur im urheberrechtlich zulässigen Rahmen zu nützen.



9. Sonderbestimmungen für Verbraucher

Diese Bestimmungen gelten ausschließlich für Käufer, die Verbraucher im Sinne des Verbraucherschutzgesetzes sind. Gemäß Art. 64 des Verbraucherschutzgesetzes (Lgs. D. Nr. 206/2005) sind Verbraucher berechtigt, von den auf dem Weg des Fernabsatzes geschlossenen Kaufverträgen innerhalb einer Frist von zehn Arbeitstagen ab Erhalt der Ware zurückzutreten. Der Rücktritt muss mittels Einschreiben mit Rückantwort, welches an die Buchgemeinschaft Meran KG, Sparkassenstraße 11/A, I-39012 Meran, zu richten ist, erfolgen. Die Rückzahlung des Kaufpreises erfolgt Zug um Zug gegen Rückgabe der unbeschädigten und nicht durch Gebrauchsspuren beeinträchtigten Ware, wobei diese innerhalb von zehn Tagen ab Ausübung des Rücktrittsrechtes an die Buchgemeinschaft Meran KG zurückerstattet werden muss. Die Kosten für die Rücksendung gehen zu Lasten des Verbrauchers. Bei beschädigten, durch Gebrauchsspuren beeinträchtigten oder nicht im ursprünglichen kompletten Lieferumfang retournierten Waren hat der Käufer einen für die Wertminderung angemessenen Ersatz zu leisten. Kein Rücktrittsrecht im Sinne des Verbraucherschutzes besteht bei Zeitschriften, Magazinen sowie bei Ton-, Bild- und Bild/Ton-Trägern und Softwareprodukte, die nicht in der ggf. versiegelten Originalverpackung retourniert werden.
 

10. Schlussbestimmungen

Der gegenständliche Kaufvertrag gilt als in Italien abgeschlossen. Es gilt italienisches materielles Recht (ausschließlich seiner Verweisungsnormen) unter Ausschluss des UN-Kaufrechts, auch wenn aus dem Ausland bestellt wird. Erfüllungsort für den Käufer ist Bozen. Als Gerichtstand wird ausschließlich das örtlich und sachlich für den Sitz der Buchgemeinschaft Meran KG zuständige Gericht vereinbart, sofern kein Zwangsgerichtsstand aufgrund des Verbraucherschutzes (Wohnsitz des Verbrauchers) gegeben ist. Sollten einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen nicht den gesetzlichen Vorschriften entsprechen, ist die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen davon nicht berührt. Für den Fall, dass einzelne Bestimmungen der AGB unwirksam sein oder werden sollten, sind diese nach ihrem wirtschaftlichen Gehalt auszulegen.

 

Stand: August 2016